In To Love Or Not To Love

Kack Wetter – was tun?

Ich bin ein Baby – lasst mich da raus!

 

Maaaaaan, was soll denn das mit diesen Wetterumschwüngen? Gestern warm, heute kalt. Gestern Sonnenschein, heute ekelhafter Miese-Regen mit ganz schön heftigem Wind. Da meine Muddi ganz offensichtlich aus Zucker ist und Angst hat, bei ‘nem kleinen Regentropfen zu zerschmelzen, verweigert sie mir heute meinen alltäglichen Spaziergang. Ok, ehrlich gesagt, nicht nur wegen ihrem Zucker-Schmelz-Problem, sondern auch, weil ich grad ein krabbelnder Virus bin, huste wie ein alter Raucher und aus meiner Nase die Niagara Fälle fliessen. “Aaaach, jetzt hab dich doch nicht so, Mutti. Ich will da raus jetzt! … HALLO!!! … Guck, ich zeig schon aus dem Fenster, damit du’s checkst!” – – – Keine Reaktion. Nix. Stur wie ein Bock, die Alte (klar, sie ist ja auch ein Steinbock, macht Sinn).
Na toll. Das war’s dann wohl mit Freiheit heute. Dabei hab ich sogar fast aufgegessen heute. Fast. Wir wollen’s ja nicht übertreiben.

So, und nu? Was tun mit der ganzen Zeit, die der Nachmittag mit sich bringt? Nicht, dass ich irgendwas von Zeitgefühl verstehe, aber ich merk schon, dass Mama ziemlich doll grübelt. Also anscheinend ist das doch viel Zeit, die wir uns vertreiben müssen bis zum nächsten Punkt in unserer Tagesroutine. Tja, Mutti, dann denk mal scharf nach. Wenn du mir schon meinen Spaziergang verweigerst, musst du jetzt aber mit ‘ner TOP Idee um die Ecke kommen, die mich das vergessen lässt. Ach Shit, verplant, dass ich ein Kurzzeitgedächtnis hab – also werd ich meine “Wut” sowieso gleich wieder vergessen. Aber egal, soll sie sich mal Gedanken machen.

Jetzt hat sie mir dieses lustige Tier-Brett-Dingsbums in die Hände gedrückt. YOU WISH, dass ich die Tiere sauber wieder zurück puzzle. Viel geiler, ich schmeiss die Dinger der Reihe nach auf den Boden. Haha! So, Mama – und jetzt schöööön bücken und mir zurückgeben. Und das ganze bitte mehrmals nacheinander. Super machst du das! Siehst du, musstest gar nicht lange nachdenken, ich bin schon köstlich amüsiert. Bravo (ich klatsch mal eben in die Hände, damit sie sieht, dass ich Spaß hab)!

 

 

Ok, jetzt ist mir aber doch wieder etwas langweilig. Gibt’s bereits einen weiteren Plan? Und bitte komm bloß nicht auf die Idee, mir wieder einen Keks anzudrehen! Langsam fühl ich mich wie so’n Papagei, den man stopfen will, damit er seine Klappe hält. Moment mal, wie macht eigentlich ein Papagei??? Wieso weiß ich das noch nicht?
Kann nicht wenigstens irgendein Kumpel zum Spielen vorbeikommen? Mama, ruf doch mal jemanden an! Nein? Aber wieso niiiiiicht? Achso, weil ich krank bin. Mmmh. Sie sagt, ich bin vielleicht ansteckend. Ich weiß nicht, was das bedeutet, aber das hört sich nicht so gut an.
Ok, also keine Spiele-Company. Aber dann holt mich bitte wenigstens jemand aus diesem Stuhl raus, wenn nicht schon aus der Wohnung. Los! Sonst schrei ich. Und zwar laut, das kann ich gut!

Oh, da kommen Mamas Arme. Und die Hände zeigen in meine Richtung. Gutes Zeichen! Juhu, ich werde auf den Arm genommen! Bestimmt spielen wir jetzt! Vielleicht Verstecken? Oder irgendwas mit Bällen? Oder wir singen und tanzen? Egal, los geht’s!

Was macht ihr denn so bei dem blöden Wetter? Habt ihr coole Tips, was man zu Hause interessantes anstellen kann? Und wie überwintert ihr? Seid ihr auch öfter mal krank?

Bin gespannt, was ihr zu erzählen habt…

Hatschi – Gute Besserung!

Knutschis, Vivi <3

 


  However, the sport https://dissertationowl.com/ is less about athletics and extreme sports than it is about fundraising.

Teilen

Dir würde vielleicht auch Folgendes gefallen…

KUCK KUCK – wer sieht mich?

gepostet am 5. March 2017

Liebes Tagebuch…

gepostet am 9. March 2017

disney kuscheltiere

Disney Baby

gepostet am 3. March 2017

Vorheriger BeitragIch bild mich weiter!
Nächster BeitragDisney Baby