In Social Life, To Love Or Not To Love

Liebes Tagebuch…

Büchlein, fülle dich!

 

Letztens hab ich mal mitbekommen, wie sich meine Mama und meine Oma unterhalten haben. Da hat meine Mama ihrer Mama quasi vorgeworfen, dass sie sich keine Notizen oder Erinnerungen gemacht hat über die ersten Jahre meiner Mama. Puh, ganz schon kompliziert, ich hoffe, ihr versteht was ich meine.

Jedenfalls war meine Omi wohl ziemlich schreibfaul, wenn’s darum ging, sich zum Beispiel das Datum zu notieren, an dem der erste Zahn meiner Mama kam. Meine Oma hat das irgendwie nicht so ganz eingesehen, aber ICH musste mich da doch direkt einmischen.

HALLOOO? Sowas muss sich eine Mutti auf jeden Fall notieren, finde ich. Vielleicht bin ich irgendwann mal groß und hab dann plötzlich Bock zu erfahren, wann ich das erste Mal mein Geschäft auf einem dieser komischen Töpfchen verrichtet hab (wozu das gut ist, frag ich mich aber auch. Wenn’s nach mir geht, bleib ich der Windel treu.)?

Also hab ich meiner Mama zu verstehen gegeben (durch Brüllen, zeigen und auf den Tisch hauen), dass sie sich gefälligst mit einem Stift auf ihren Allerwertesten setzen und alles eintragen soll, was relevant ist. Und bitte nicht auf irgendwelche Zettel, die sie dann irgendwo hinwirft und irgendwann verliert. Ein hübsches Tagebuch musste her.

KEINE AHNUNG, ob meine Mutter verstanden hat, was ich von ihr wollte, aber ihre Freundin Susi hat doch tatsächlich meine Gedanken gelesen und schenkte uns das „Kleine Prinzessin – Baby Tagebuch“. Sieht das nicht schon so superniedlich aus, dass man gar nicht anders kann, als reinzuschreiben und die Seiten mit Fotos zu schmücken?

Ähm… also sagen wir’s so: Das Buch ist entzückend, aber meine Mutter ist mindestens so schreibfaul wie ihre eigene. Könnte ich schreiben und basteln, würd’ ich das ja selber übernehmen, aber HALLOOOO… Ich bin auf euch große Menschen angewiesen! Nur durch euch leben meine Erinnerungen. Ohje, ich hör mich an wie ein schlechtes Musical (nicht dass ich jemals eins gesehen hätte, aber ich glaube so hört sich das an).

MAMAAAA, bitte schreib alles auf! Wenn nicht du, wer sonst? Papa macht das bestimmt nicht, haha!

1 Woche später…

Ok, hab mich durchgesetzt. Die ersten 15 Seiten sind gefüllt. Sogar mit schöner Schreibschrift. In verschiedenen Farben. MIT FOTOS! Wooohoooo!!! Knaller, das Buch bleibt mir für immer. Nicht dass ich um Gottes Willen vergesse, wie meine erste Socke aussah oder so. Das sind lebenswichtige Informationen. Jawoll.

Ihr seht das doch bestimmt auch so wie ich, oder? Schreiben eure Muttis auch alles auf, was ihr so macht? Wenn nicht, müsst ihr sie dazu zwingen!

Schicke euch viele schriftlich festgehaltene Küsse,

eure Vivi ♥

Teilen

Dir würde vielleicht auch Folgendes gefallen…

Neue Woche – Neue Abenteuer

gepostet am 18. February 2017

Wenn ich mal groß bin…

gepostet am 15. March 2017

KUCK KUCK – wer sieht mich?

gepostet am 5. March 2017

Vorheriger BeitragWhen Mommy says "NO WAY"...
Nächster BeitragWenn ich mal groß bin...